Tauchpartner La Palma News

Informationen und Impressionen über Urlaub und Tauchen auf La Palma

News

Schlechte Nachrichten zum Walschutz

Japan wieder auf Waljagd
Vergangenen Freitag sind japanische Walfangschiffe zur Tötung von 51 Zwergwalen in den Pazifik ausgelaufen. Die Waljagd diene angeblichen Forschungszwecken. Da diese aber bisher keinem wissenschaftlichen Zweck dienen, hatte der Internationale Gerichtshof in Den Haag bereits vor einem Jahr beschlossen, dass Japan die Jagd im Südpolarmeer beenden muss.
[Spiegel Online]
[derStandard]

Tiefseeangeln- ein neuer Trendsport?

Der Fund einer Angel inspirierte für eine neuartige Angelmethode- dem Tiefseeangeln! ;-)

Schaurige Schönheit

Im Frühjahr können auf La Palma abhängig von Strömungen und Windrichtung nesselnde Quallen beobachtet werden. Für Taucher bei Kontakt sehr unangenehm, aber auch schön anzusehen. Für Schwimmer sind die stark nesselnden Portugisische Galeeren, gut zu sehen, andere, die unter Wasser schweben, oft sehr schmerzhaft.

 

Blinder Passagier auf Taucher

Letztens beim Tauchgang in La Bombilla konnte eine Hummelgarnele gerettet werden. Sie wurde bereits von einigen “interessierten” Kugelfischen verfolgt. Offensichtlich setzte sie auf Größe und versteckte sich auf einem Taucher. Für den Schutz mußte sie noch als Model herhalten und wurde dann in einem sicheren Versteck wohlbehalen abgesetzt.

Schau mir in die Augen……

Die Augen der Tiere unter Wasser bieten faszinierende Einblicke.

Augen

[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_antenarius_nummifer1.jpg]Anglerfisch
Antennarius nummifer
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1263.jpg]Auster
Stachelauster
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1780.jpg]Drachenkopf
Madeira Drachenkopf
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_4505.jpg]Drachenkopf
Großer Drachenkopf
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1609.jpg]Einsiedlerkrebs
Einsiedlerkrebs
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_4159.jpg]Einsiedlerkrebs
Einsiedlerkrebs
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_4528.jpg]Einsiedlerkrebs
Großer Roter Einsiedler Krebs
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_0898.jpg]Garnele
Tanzgarnele
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_0741.jpg]Igelfisch
Igelfisch
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_2042.jpg]Muräne
Tigermuräne
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1181.jpg]Muräne
Masken Muräne
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_goldschwanzmuraene.jpg]Muräne
Goldschwanzmuräne
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1087.jpg]Muräne
Fürst August Muräne
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_0879.jpg]Oktopus
Oktopus
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1576.jpg]Oktopus
Oktopus
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_1128.jpg]Rochen
Zitterrochen
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_0418.jpg]Rochen
Schmetterlingsrochen
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_2428.jpg]Sepia
Sepia
[img src=http://www.tauchpartner-lapalma.de/news/wp-content/flagallery/augen/thumbs/thumbs_img_3694.jpg]Sepia
Sepia

Sternschnecken in Hausriff Puerto Naos, La Palma

Dieses Jahr entwickelt sich Unterwasser zu einem guten Nacktschneckenjahr. In den Wintermonaten gab es kaum große Wellen, so dass sich Naktschneckenpopulationen sehr gut entwickelt haben. Neben den berets beschriebenen Seehasen lassen sich viele Arten aus der Ordnung Nudibranchia (Nacktschnecken) beobachten. Die Größe dieser Schnecken liegt zwischen 1cm und 5cm. Allein beim gestrigen Tauchgangg fanden sich 4 verschiedene Arten in einem Umkreis von ca. 50m. Darunter Kaloplocamus ramosus (leider gibt es für sie keinen deutschen Namen), die ich erstmals Fotografieren konnte.

Neues Video: Flug über Puerto Naos!

La Palma 24 hat ein neues interessantes Video von einem Flug über Puerto Naos ins Netz gestellt. Besonders gut kann man die neue Promenade betrachten, die für den Ort eine echte Bereicherung darstellt. Erfreulich ist, dass keine Autos mehr die Sonnenuntergangsstimmung trüben können. Gleichzeitig sind einige neue Restaurants entstanden. Nun kann man überall mit Meerblick lecker essen.

Die Arbeiten haben sich wirklich gelohnt- das Ergebnis läßt die letztjährigen Bauarbeiten vergessen. Wer die Baustelle nicht gesehen hat, La Palma 24 hat ein Video von den Bauarbeiten bei Youtube eingestellt.

 

Seehasen im Ostatlantik (Aplysia)

Jedes Jahr im Sommer gibt es ein faszinierendes Schauspiel zu beobachten- die Ankunft der Riesenseehasen.
Aplysia (Seehasen) ist eine Gattung von Meeresschnecken der Ordnung Hinterkiemerschnecken (Opisthobranchia). Der Riesenseehase (Aplysia fasciata) ist die größte Meeresschnecke Europas. Sie wird bis zu 40cm lang und kann bis 2 kg wiegen.

Während andere Seehasenarten meist am Meeresboden leben legt der Riesenseehase auch lange Strecken schwimmend zurück. Seine interessante Schwimmtechnik macht die Begegnung mit Seehasen im Wasser immer wieder zu einem Erlebnis.

Eine weitere Art der Seehasen im Ostatlantik ist der Ringel-Seehase (Aplysia dactylomela), der mit bis zu ca. 20cm deutlich kleiner ist und am Meeresboden lebt, tagsüber zwischen Steinen versteckt. Zuweilen lassen sich beide Arten auch gemeinsam finden. Die häufigste Art ist der Gewöhnliche Seehase, der mit bis zu 30cm ebenfalls sehr groß wird. Tagsüber findet man ihn unter Steinen, dann eher die jüngeren Exemplare mit bis zu 5cm.

Delfine vor Puerto Naos

Heute während unseres Tauchausfluges mit der Bussard haben wir auf Höhe von Puerto Naos eine große Delfinschule aus großen Tümmlern und Fleckendelfinen angetroffen. Immer wieder ein faszinierender Anblick!  :-)

Tauchpartner La Palma News © 2014 Frontier Theme