Tauchen auf La Palma

Dein CMAS & PADI Divecenter

Organisation

Organisation des Tauchens bei Tauchpartner La Palma

Einstieg am Playa chica in Puerto Naos

Das Unterwasserprofil der Insel empfiehlt an den meisten Stellen der Insel Landtauchgänge. Bereits wenige Meter vom Strand ermöglichen Steilwände oder Abhänge Tiefenbereiche, die für Anfänger wie Profis interessante Tauchgänge erlauben. Getaucht wird jeden Tag. Wir bieten im Winter 2 und im Sommer 3 Tauchgänge pro Tag an. Zusätzlich sind Nachtauchgänge möglich. Normalerweise verwenden wir 12l Stahlflaschen, für den individuellen Luftverbrauch gibt es auch 15l und 10l Stahlflaschen. Die Flaschenventile haben DIN-Anschlüsse die mittels Adapter auch zu INT-Anschlüssen umgerüstet werden können. Unsere Tauchgänge dauern in der Regel 60 Minuten.

Reinigung der Tauchausrüstung nach dem Tauchen

Zum Reinigen der Ausrüstung nach dem Tauchen stehen verschiedene Becken zur Verfügung, so dass Automaten, Füßlinge und Anzüge separat gewaschen werden.

Wir treffen uns morgens um 9:30 Uhr in der Tauchbasis in Puerto Naos. Abhängig von den aktuellen Wetterbedingungen und den Interessen der Taucher werden die Tauchplätze festgelegt. Wenn wir in der Bucht von Puerto Naos tauchen ziehen wir uns in der Basis an und gehen die 50m zum Wasser. Die weiter entfernten Tauchplätze im Süden und Osten der Insel werden mit PKW und den Basisfahrzeugen angefahren. Unser Basisgeländewagen, der an jedem Land-Tauchplatz mit dabei ist, hat sämtliches Notfallequipment an Bord.  Dazu zählen ein Wenoll-Sauerstoffkoffer, Verbandszeug, Signal- und Rettungsmittel sowie Funktelefon, Notfallplan und -nummern. Dasselbe gilt natürlich auch für unsere Tauchboote!

Briefing vor dem Tauchgang am Tauchplatz

Vor Ort werden zwei Tauchgänge angeboten.  Nach einem ausführlichen Briefing und Einteilung der Buddy-Teams geht es in kleinen Gruppen ins Wasser. In der Regel machen wir nach dem ersten Tauchgang eine Oberflächenpause von mind. 60 min. Nach dem zweiten Tauchgang steuern wir einen der zahlreichen Kioskos zum Dekobier oder Tapas an bevor wir wieder nach Puerto Naos zurückkehren. Dies dient nicht nur der Gemütlichkeit sondern auch der Sicherheit, da wir vom Süden und Osten aus über Höhenstraßen fahren. Heute ist nach dem Seeigel  Projekt der Tauchplatz noch besser geworden.

Nachtauchgänge machen wir meist in Puerto Naos. Bereits 2005 wurde unser Hausriff in der Zeitschrift „Unterwasser“ als bester Nachttauchplatz der Kanaren erwähnt.

Bitte Beachten! Sporttauchen ist, anders als in Deutschland, in Spanien gesetzlich geregelt. Daraus ergibt sich, dass jeder Taucher neben einem Tauchschein ein ärztliches Attest und eine Tauchunfallversicherung haben muß! Ggf. kann das Attest auch hier von einem deutschen Arzt ausgestellt werden. Reise- oder Unfallversicherungen schließen oft Tauchunfälle ein, klärt dieses aber bitte mit eurer Versicherung ab.

Wer keine Versicherung hat, kann diese über uns vor Ort abschließen. Wir empfehlen die divecard von Aquamed.

dcb_Muster_Klebi_DEaqua med bietet spezialisierte medizinische Dienstleistungen im Bereich Tauch- und Reisemedizin. Von der ärztlichen Notrufhotline, über ein professionelles Notfallmanagement bis hin zu integrierten Versicherungsleistungen bietet aqua med das Rundum-Sorglospaket für Taucher und Reisende. Ob Freizeit- oder Profitaucher, für jeden ist die passende aqua med dive card dabei.

 

 

 

 

Tauchen auf La Palma © 2017 Frontier Theme